Gestört aber GeiL – Liebe am See (DJ SET)

Gestört aber GeiL - Liebe am See (DJ SET)In Mitteldeutschland haben sich Nico Wendel und Spike*D aus Sangerhausen einen Namen gemacht – zumindest in der Club-Szene als das DJ Duo Gestört aber GeiL. Ihre Mischung aus melodischen Tech & Deep House und dem Einbinden diverser Stilrichtungen wie Schlager und Pop unterlegt mit Mainstream Beats kommt bei Dancefloor-Gängern nahezu jeden Alters gut an. Ich persönlich habe die beiden das erste Mal bewußt mit dem Private Bootleg von Tiemo Hauer – Schläfst Du schon gehört und mir gefiel diese Mixtur extrem gut.

Kürzlich haben die beiden ein neues DJ Set auf soundcloud.com veröffentlicht, welches zwar weniger zum Abrocken auf dem Dancefloor geeignet ist, aber meiner Meinung nach perfekt fürs Auto oder eine chillige Gartenparty passt: Liebe am See. Neben eigenen Bootlegs wie Budapest oder Traum wurden aktuelle und sehr melodische Tracks u.a. von Coldplay, Moby oder Route 94 gemixt. Einfach nur Musik zum Laut hören und geniessen!

Trackliste:

01// Rich vom Dorf – A Horse Song
02// Gestört aber GeiL – Heartbeat (Original Mix)
03// Route 94 feat Jess Glynne – My Love
04// Gestört aber GeiL – Budapest (Bootleg)
05// Coldplay – Magic (Sebastien Edit)
06// Eminem & Rihanna – The Monster (R-Byter & Whyman Remix)
07// Dillon – Hey Beau (makit edit)
08// Louis Garcia – Tell me why (Club Mix)
09// Gestört aber GeiL – Traum (Bootleg)
10// Chapeau Claque & Pretty Pink – Schöner Moment (Deep Remix)
11// Moby – Almost Home (Sèbastien Remix)
12// Alle Farben – She Moves (Far Away) (Extended Mix)
13// Vance Joy – Riptide (FlicFlac Remix)
14// Timber (R-Byter Remix)
15// Claptone – Control (Original Mix)

Gestört aber GeiL – Liebe am See (DJ SET) @ Soundcloud.com

Frankie Knuckles – The Godfather of House verstorben

Frankie Knuckles - The Godfather of House verstorbenAm vergangenen Montag ist einer, nein, der legendärste House-DJ, der Godfather of House, Frankie Knuckles, mit gerade mal 59 Jahren verstorben. Damit geht eine Ära zu Ende, den er gilt nachweislich als der Begründer der House-Musik und legte noch am Wochenende vor seinem Tod im Ministry of Sound in London auf.

Anfang der 70er begann Frankie Knuckles als DJ in New Yorker Clubs aufzulegen, also mitten in der Hochphase des Disco-Sounds, sein Mentor war einer der bekanntesten Disco-DJs: Larry Levan. Doch 1977 zog Knuckles nach Chicago und wurde Resident-DJ im Warehouse-Club, einer umgebauten Lagerhalle. Da der Disco-Trend inzwischen am Abheben war, begann er R&B- und Soulplatten mit völlig neuen Mix- und Auflegetechniken abzuspielen und das in einer Zeit, als es noch keine Technics SL-1210 MK2 gab, den späteren Standard-Plattenspielern eines DJs, der dank Direktantrieb und Pitchregler das Mixing von Platten deutlich vereinfachte. Damit war die House-Musik geboren, ein Trend, der in den 80ern dann auch Europa erreichte. Später wurde Knuckles dann auch Produzent und Remixer u.a. für die Pet Shop Boys, Diana Ross, Whitney Houston, Depeche Mode und Michael Jackson.

Neben Marshall Jefferson und David Morales gehörte Frankie Knuckles zu den House-DJs / Produzenten, die mich Mitte der 80er Jahre bewegt hatten, selber als DJ aufzulegen. Ich weiss noch bis heute, welcher House-Track mir diese Stilrichtung näher brachte: Night Writers, The – Let The Music (Use You) – gemixt eben von Knuckles:

Leider hatte ich nur einmal die Möglichkeit, ihn selber live zu erleben, bei einem Gig in Frankfurt Anfang der 90er Jahre. Danke Frankie für Deine Musik, ich hoffe, Du zeigst den Engeln nun, was eine ordentliche House-Mucke ist.

R.I.P.

© Copyright Mea Opinio Est – Meine Meinung ist … - 2009 - 2017 by Frank-Andre Thies